Energie für Neues

30. August 2022

Gasspürer unterwegs in Husum

Routinekontrolle am Gasnetz – Husum Netz prüft 100 Kilometer Leitungen – Sicherheit geht vor

HUSUM. Mit Spezialgerät und Tablet auf der Suche nach Spuren von austretendem Gas: Seit Montag (22. August) bis Ende September gehen die Stadtwerke Husum Netz GmbH (Husum Netz) Stück für Stück ihr gesamtes Gasnetz im Stadtgebiet ab. Im Rahmen einer gesetzlich vorgeschriebenen Routineuntersuchung, die regelmäßig durchgeführt wird, sind Mitarbeitende einer Fachfirma mit einer Teppichsonde im Einsatz. Mit Hilfe des Spezialgeräts werden feinste Spuren von eventuell austretendem Gas aufgespürt und somit bereits minimale Schäden am Gasnetz frühzeitig erkannt. „Das ist reine Routine, in der Regel finden wir nichts. Dennoch geht Sicherheit vor“, erklärt Udo Jens, Netzmanager bei der Husum Netz.

Prüfung der Hausanschlüsse
Bei der Untersuchung im gesamten Netz werden die Hausanschlüsse gleich mitkontrolliert. Udo Jens erklärt: „Hin und wieder müssen wir Kontrollen auch auf Privatgrundstücken durchführen. Dafür bitten wir alle um Verständnis und Kooperation.“ Das Stadtwerke-Team ist an der Warnkleidung und den technischen Geräten zu erkennen. Im Zweifelsfall können sich Anlieger bei der Husum Netz rückversichern, ob das Wohngebiet aktuell untersucht wird. Telefonische Auskunft unter 04841 8997-777.

Sensibles Gerät
Wann genau die Untersuchungen abgeschlossen sein werden, hängt von der Witterung der nächsten Wochen ab. Denn die Teppichsonde braucht trockenes Wetter. Das hochempfindliche Messgerät saugt Luft am Boden ein, weshalb es nicht nass sein darf. Wird Gas in der Probe aufgespürt, schlägt das Gerät bereits bei der kleinsten Menge Alarm. Dann ist schnelles Handeln der Stadtwerke gefragt. Udo Jens erklärt, wie das aussieht: „Wir kommen dann sofort mit Bautrupp und Technikern und beheben die Leckage.“ Gründe für ein Leck können Korrosion oder Bewegung des Untergrunds sein.

Bildunterschrift
Im Auftrag der Husum Netz sind Techniker mit der Teppichsonde unterwegs, um Gasleitungen routinemäßig auf Schäden zu prüfen. Hier: Torge Reimer (vorn) und Björn Ingwersen. (Archivbild: Husum Netz; zum Abdruck frei).

Ansprechpartner für die Presse:

Doris Hartung-Schach
Am Binnenhafen 1
25813 Husum
Telefon 04841 8997-221
E-Mail: d.hartung-schach@stadtwerke-husum.de