Energie für Neues

7. Juni 2022

E-Carsharing für Husum

Husumer Stadtwerke stellen Carsharing-Angebot vor – Standortbasiertes Ausleihen vor dem Kundencenter am Binnenhafen – Registrierung für alle mit gültiger Fahrerlaubnis möglich.

HUSUM. Die Stadtwerke Husum GmbH haben am Freitag (3. Juni) ihr neues Carsharing-Angebot vorgestellt. Die zwei neuen VW E-Ups mit Elektromotor stehen am Binnenhafen 1, gleich neben dem neuen Hypercharger der Stadtwerke. Die Schnellladesäule hat das Energieunternehmen im Februar dieses Jahres in Betrieb genommen. „Wir nutzen unseren zentralen Standort für das Carsharing, wie auch für unsere modernen Ladepunkte in der Innenstadt. Damit machen wir E-Mobilität für die Menschen in Husum noch attraktiver und treiben die Mobilitätswende voran“, erklärte Benn Olaf Kretschmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Husum. Für Bürgermeister Uwe Schmitz ist das neue Angebot in Husum ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft. „Carsharing und Elektromobilität sind im Verkehrsbereich wichtige Komponenten für eine erfolgreiche Energiewende. Ich danke dem jungen engagierten Team der Stadtwerke für die Umsetzung des Projektes“, sagte er.

Seit Montag (30. Mai) ist das Angebot online freigeschaltet: unter www.sw-husum.de/carsharing können sich Interessierte registrieren.

Kurze und längere Fahrten möglich
Nach Vorlage des Führerscheins im Kundencenter wird der Account freigeschaltet. Dann kann die Fahrt mit dem E-Up beginnen. Die Buchung ist über die Website der Stadtwerke oder über die Carsharing Deutschland App möglich. Mindestens für eine Stunde und für einen Zeitraum von maximal drei Tagen können die Stromer gebucht werden. „Damit sind sogar Wochenendtrips oder Fahrten nach Dänemark ganz einfach möglich“, betont Kilian Wielgosch, der das Projekt zusammen mit Maria von Feilitzsch und Björn Schmitz bei den Stadtwerken Husum leitet. Er fügt an: „Mit dem Carsharing bieten wir eine nachhaltige Alternative zum eigenen Auto an. Außerdem kann man sich so an E-Mobilität herantasten und in diesem Rahmen Fahrgefühl und Stromtanken an Ladesäulen ausprobieren.“ Dafür haben die Stadtwerke Ladechips als Schlüsselanhänger für beide Stromer besorgt. Kilian Wielgosch erklärt: „Damit haben unsere Kundinnen und Kunden Zugang zum größten Ladenetz Europas.“ Die Nutzung der Ladechips ist in den Fahrtkosten enthalten. So rechnen die Stadtwerke, wie andere Carsharing-Anbieter auch, einen kombinierten Stunden- und Kilometerpreis für die Nutzung ab. Dabei unterscheiden sie drei Tarife. Der Projektleiter führt aus: „Wir haben für jeden Nutzungstyp ein passendes Angebot ausgearbeitet.“ So können Vielfahrer den Tarif Basis mit monatlicher Grundgebühr wählen und von geringeren Kosten für einzelne Fahrten profitieren. Wer selten unterwegs ist, kann einen Flex-Tarif nutzen, bei dem keine Grundgebühr anfällt. Wer bereits Strom oder Erdgas von den Stadtwerken bezieht, erhält vergünstigte Stunden- und Kilometerpreise im Basis-Tarif. Für die Husumer Stadtwerke beginnt ab jetzt auch eine Art Pilotphase, erklärt Kilian Wielgosch: „Eine Erweiterung unseres Angebots ist durchaus geplant. Wenn das in Husum gut ankommt, bauen wir das Carsharing weiter aus.“

Ansprechpartner für die Presse:

Simone Mommsen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stadt Husum – Hauptamt
Zingel 10 – 25813 Husum
E-Mail: simone.mommsen@husum.de
Tel.: 04841-666-116 oder 0173-8672622 – Fax: 04841-666-100