Sicher schwimmen und saunieren im Husum Bad

HUSUM. Ab kommenden Montag (19. Oktober) öffnen die Stadtwerke Husum das Husum Bad wieder. Es war nach dem Beschluss der schleswig-holsteinischen Landesregierung wegen der Covid-19-Pandemie seit dem 14. März geschlossen. Das Team um Michael Mertsch, Bäderleiter der Husumer Stadtwerke, hat ein Hygiene- und Sicherheitskonzept umgesetzt, das Schwimmen und Schwitzen wieder möglich macht. „Wir freuen uns, unsere Gäste wieder im Husum Bad begrüßen zu dürfen – wenn auch unter besonderen Bedingungen. Zum Start der Hallenbad-Saison laden wir am Dienstag, 20. Oktober, alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren ein; ihr Eintritt ist an diesem Tag frei“, sagt Benn Olaf Kretschmann, Geschäftsführer der Husumer Stadtwerke. Auch für sie gilt die Pflicht zur Online-Reservierung unter www.husum-bad.de.

Dort findet sich für Badbesucher auch die Online-Bezahlmöglichkeit. Zum Saunieren können sich Gäste ab Freitag (16. Oktober), zum Baden ab Samstag (17. Oktober) anmelden. In Ausnahmefällen können Badegäste auch vor Ort an der Kasse Restkarten kaufen und dort ihre Kontaktdaten hinterlassen. Nach dem Einlass werden die Gäste über ein Leitsystem und mit Hinweisschildern zu Umkleiden, Duschen und in die Schwimmhalle geführt. Das soll gewährleisten, dass die geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können. Darüber hinaus müssen Besucher zwischen Eingang und Umkleiden eine Mund-Nase-Maske tragen. Auch der Besuch der Sauna ist wieder möglich, nur nicht in Verbindung mit Schwimmen. „Damit die Sicherheitsabstände eingehalten werden können, dürfen wir 70 Gäste in die Schwimmhalle und 21 Gäste in die Saunalandschaft einlassen“, erklärt Michael Mertsch und fügt hinzu: „Saunabesucher dürfen nicht in die Schwimmhalle. Wir bitten dafür um Verständnis.“ Nur so können die Husumer Stadtwerke die begrenzte Personenanzahl in beiden Bereichen sicherstellen. Aus dem gleichen Grund bleibt das Bistro vorerst geschlossen.

Das gibt Sicherheit

„Im Freibad Schobüll haben unsere Gäste schon super mitgemacht, damit unser Sicherheitskonzept gut funktionieren konnte. Wenn wir alle uns weiter an die AHA-Regeln – also Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmaske tragen – halten, können wir ab jetzt auch wieder wetterunabhängig baden, planschen und schwimmen“, appelliert Benn Olaf Kretschmann an die Eigenverantwortung der Badbesucher. Spender für Desinfektionsmittel stehen am Eingang und im Bad. Föne dürfen nicht genutzt werden, da durch sie die Luft verwirbelt und die sogenannten Aerosole verteilt werden. Die Stadtwerke haben die Öffnungszeiten des Husum Bads leicht angepasst, um das Bad und vor allem die Sanitäranlagen immer wieder zu reinigen und zu desinfizieren. Montags ist das Bad wie gewohnt nur für Vereine geöffnet. Dienstags bis freitags können Frühschwimmer zwischen 6:00 und 7:45 Uhr ihre Bahnen ziehen. Für die Reinigungsmaßnahmen schließt das Bad täglich mittags und nachmittags zwischen 30 Minuten und 60 Minuten. Die geänderten Öffnungszeiten können Interessierte der Webseite entnehmen.

Spiel, Spaß und Fitness

„Auch mit neuen Rahmenbedingungen soll das Husum Bad Ort der Erholung bleiben, an dem wir Spaß haben und gern Sport machen“, erklärt Benn Olaf Kretschmann. Das sportliche Schwimmen ist in den Becken weiter möglich. Die beiden Sprungtürme bleiben geschlossen, aber der Weg über die Rutsche ins Nass steht Groß und Klein offen. Mit der Wiedereröffnung des Bades starten auch die Kurse für alle Altersgruppen wieder. Das aktuelle Angebot in kleineren Gruppen finden Interessierte auf der Webseite.

Hier geht’s heiß her

Ab sofort können die Husumer wieder in der Erdhügel-Sauna, dem Bio-Saunarium und in der finnischen Sauna schwitzen. Das Dampfbad bleibt vorerst geschlossen. Die Temperatur der Bio-Sauna wird von bisher 60 Grad auf 70 Grad Celsius angehoben. Die Abstandsregeln über 1,50 Meter gelten sowohl in den Schwitzkabinen als auch im Dusch- und Nassbereich. Nur Personen aus einem Haushalt dürfen sich näher beieinander aufhalten. Aufgüsse finden alle 45 Minuten statt. Die Saunalandschaft hat bis 21:30 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise bleiben gleich: 15 Euro für Erwachsene.

Online-Reservierung und Restkarten vor Ort

Die Husumer Stadtwerke bitten ihre Badegäste, ihre Schwimmzeit online unter www.husum-bad.de zu reservieren und zu bezahlen. Die Kasse ist zu den Öffnungszeiten besetzt. Kinder unter zehn Jahren werden nur in Begleitung Erwachsener eingelassen. Die Preise für Tageskarten bleiben gleich; das Frühschwimmen kostet 4,60 Euro. Das Bistro ist vorerst weiterhin geschlossen. An der Kasse können Gäste Getränke, Eis und Süßigkeiten kaufen und nur außer Haus mitnehmen.

Michael Mertsch Leitsystem Husum Bad

Michael Mertsch, Badleiter von den Husumer Stadtwerken, zeigt, wo es langgeht: Das Leitsystem sorgt dafür, dass Abstände eingehalten werden können. (Foto: Stadtwerke Husum; zum Abdruck frei)

Ansprechpartner für die Presse:

Doris Hartung-Schach
Stadtwerke Husum GmbH
Am Binnenhafen 1
25813 Husum
Telefon 04841 8997-221
E-Mail: d.hartung-schach@stadtwerke-husum.de