Gas, Wasser und Strom aus einer Hand

Energie für Neues

4. Januar 2021

Husum Netz bildet Kombimonteure aus – Gas- und Wasserinstallateure erhalten Zusatzqualifikation für festgelegte Elektro-Tätigkeiten – Weiterbildung in Schleswig-Holstein möglich

HUSUM. Einen Hausanschluss für Gas, Wasser und auch gleich für Strom legen – damit diese Tätigkeiten, wenn es erforderlich ist, von einem Team aus zwei Mitarbeitern im Rahmen eines einzigen Termins ausgeführt werden können, bildet die Stadtwerke Husum Netz GmbH (Husum Netz) derzeit vier Gas- und Wasserinstallateure zu so genannten „Kombimonteuren“ aus. In diesem Umfang bietet aktuell nur die Husum Netz diese Weiterbildung in Schleswig-Holstein an. „Indem wir das Handlungsfeld einiger Gas- und Wasserexperten erweitern, können wir unseren Kunden bestimmte festgelegte Elektro-Tätigkeiten bieten, das erleichtert das Terminmanagement insbesondere bei Mehrspartenhausanschlüssen. Unsere Elektrofachkräfte haben dadurch mehr Kapazitäten für spezielle fachspezifische Arbeiten an Hochspannungsleitungen, Trafostationen und für Schaltungen im Netz, die nur sie ausführen können und dürfen“, sagt Sönke Eggers, technischer Leiter der Husum Netz. Alle vier Gas-Wasserinstallateure haben sich freiwillig für die Zusatzausbildung gemeldet. „Da mussten wir nicht lange bitten, das ist für die jungen Leute ja eine spannende Erweiterung ihres Handlungsfelds“, schließt der technische Leiter. Die Fortbildung der Mitarbeiter ist abgeschlossen, im Dezember haben sie ihre neuen Tätigkeiten erstmals ausgeführt.

Elektrofachkräfte im Hintergrund
In früheren Jahren seien Mitarbeiter bereits zu „Kombimonteuren“ ausgebildet worden, erläutert Sönke Eggers. Deshalb profitieren die Kunden der Husum Netz seit vielen Jahren von dieser Zusatzqualifikation. „Aber unsere Kombi-Experten gehen jetzt in Rente, da mussten wir dringend handeln“, berichtet er im Rückblick. Dass bei Mehrspartenhausanschlüssen ein Kombimonteur auch den Stromanschluss lege, sei bei der Husum Netz über lange Jahre erprobt und berge kein Risiko. „Wenn ein junger Mitarbeiter zu Beginn unsicher sein sollte, kann er unsere Elektrofachkräfte jederzeit erreichen und fragen. Sie sind als ‚Mentoren‘ immer im Hintergrund“, sagt Sönke Eggers. Die Ausbildung zum Kombimonteur ist im Prinzip zweigeteilt: Die Industrie- und Handelskammer (IHK) bietet eine zweiwöchige Ausbildung zur Fachkraft für festgelegte Tätigkeiten an, die branchenübergreifend Grundlagen vermittelt. Häufig nutzen das Angebot etwa Küchenbauer, die dann zusätzlich auch Geräte anschließen können. Diese „Grundausbildung“ führt die Husum Netz dann mit einer zweiwöchigen Schulung im Haus fort, bei der die Techniker lernen, Elektro-Hausanschlüsse zu legen. Zum Abschluss legen die Mitarbeiter eine Prüfung ab.

Stromzählertausch für die Energiezukunft
Im Hinblick auf die Energiewende hat die Husum Netz noch einen weiteren Effizienz-Trumpf in der Tasche: Einer der Mitarbeiter lernt derzeit im Rahmen seiner Zusatzausbildung, wie man Stromzähler austauscht. Auch die drei weiteren Kollegen werden sich das aneignen. In den nächsten Jahren wer-den viele herkömmliche, elektromechanische Zähler gegen moderne Messeinrichtungen oder intelligente Messsysteme mit so genannten „Gateways“, also Kommunikationseinheiten, getauscht. Denn für den immer größer werdenden Anteil an erneuerbaren Energien benötigt Deutschland zukünftig ein intelligentes Netz, mit dessen Hilfe die Stromflüsse gemanagt werden können. Auch hier, erläutert Sönke Eggers, sorge man frühzeitig für Ablösung: Ein langjähriger Mitarbeiter mit entsprechender Zusatzqualifikation gehe bald in Rente. „Gerade beim Zählertausch, wo es um nichts weniger als unsere Energiezukunft geht, ist uns kompetenter Nachwuchs ganz besonders wichtig“, schließt der Technik-Chef.

Bildunterschrift: Udo Kock und Mario Hansen (v.l.n.r.), gestandene Gas-Wasserinstallateure, haben die Zusatzqualifikation für festgelegte Elektro-Tätigkeiten erworben und sind jetzt sogenannte Kombimonteure. Sie können zukünftig Hausanschlüsse legen, Stromzähler wechseln oder, wie hier im Bild, Stromverteilerkästen installieren. (Foto: Husum Netz; zum Abdruck frei)

Ansprechpartner für die Presse:

Norbert Jungjohann Geschäftsführer der Husum Netz
Telefon: 04841 8997-140
E-Mail: presse@husumnetz.de