Es geht los: Husum wird jetzt digital – dafür sorgen die Stadtwerke Husum!

Energie für Neues

11. Juli 2022

HUSUM. Die Stadtwerke Husum sind auf Erfolgskurs in Sachen Glasfaserausbau. Im ersten Vermarktungsgebiet wurde die Mindestanzahl an Verträgen weit übertroffen und die Husum Netz GmbH hat die Husum Glasfaser GmbH & Co. KG gegründet, die im Stadtgebiet nun ein hochleistungsfähiges Glasfasernetz bis ins Haus bauen wird. Unter der Marke HusumDigital haben die Stadtwerke ein unschlagbares Angebot für Internet, Telefon und TV ins Leben gerufen, das im ersten Ausbaugebiet – Rödemis – sehr gut angenommen wurde. Benn Olaf Kretschmann, Geschäftsführer der Husumer Stadtwerke: „Wir sind sehr stolz, dass unser HusumDigital Angebot so erfolgreich ist. Der Bedarf in Husum ist da und wir werden ihn decken.“

Die neue Gesellschaft, Husum Glasfaser GmbH & Co. KG, ist gegründet und wird den Bau des Glasfasernetzes realisieren.

Die Husum Glasfaser baut dort ein Glasfasernetz bis ins Haus, wo die Stadtwerke bereits erfolgreich Verträge eingeworben haben. Dafür wird Husum in einzelne Ausbaugebiete unterteilt, in denen vorab eine Vermarktungsphase stattfindet. So kann die Stadt sukzessive erschlossen werden. Die BürgerBreitbandNetz Gesellschaft (BBNG) aus Husum bringt ihre 10jährige Erfahrung im Bau von Glasfasernetzen in eine Zusammenarbeit ein. Die Husumer Unternehmen arbeiten für eine optimale Breitbandversorgung für die Stadt zusammen.

Wie geht es in Rödemis weiter?

Am 1. Juli endete die Vermarktungsphase in Rödemis mit dem Aktionsangebot, nur 199 Euro für einen Glasfaser-Hausanschluss zu zahlen. Das ist nur ein Bruchteil der Investitionen, die die Errichtung tatsächlich kostet. Die erforderliche Anzahl an Verträgen, um den Ausbau auch wirtschaftlich darstellen zu können, wurde übertroffen. Damit ist die Ausbauentscheidung sicher. Für die Stadtwerke Husum und Husum Netz ist dieser Auftakt im Glasfasermarkt ein großer Erfolg. Norbert Jungjohann, Geschäftsführer der Husum Netz GmbH: „Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung in Rödemis und werden im Herbst mit dem Bau des Glasfasernetzes dort beginnen. Für diesen ersten großen Erfolg haben wir uns überlegt, noch 100 weiteren Rödemissern im Juli das Aktionsangebot zur Verfügung zu stellen. Wer noch nicht abgeschlossen hat, kann das jetzt tun.“

Mit dem Ende der Vermarktung wird ein Anschluss an das Glasfasernetz eigentlich deutlich teurer, denn die Planungsphase ist gestartet und die Planung muss dann kostenpflichtig überarbeitet werden. Die Stadtwerke wollen aber in diesem ersten Cluster eine Ausnahme machen, weil die Resonanz so gut war.

Wie geht es für Husum weiter?

Anfang August werden die Stadtwerke bekanntgeben, im welchem Ausbaugebiet die nächste Vermarktung startet. Diese beginnt dann schon Mitte August. Es wird dann Schlag auf Schlag weitergehen. Im Herbst der Baustart in Rödemis und im Frühjahr parallel der Ausbau im nächsten Gebiet. Schließlich wollen die Husumer endlich stabil und gut versorgt werden.

Und was sagt die Stadt Husum dazu?

Uwe Schmitz, Bürgermeister von Husum, freut sich über die positive Nachricht in diesen eher schwierigen Zeiten: „Die Stadtwerke haben die volle Unterstützung der Stadt. Wir brauchen eine flächendeckend zukunftsweisende Versorgung in Husum und freuen uns, dass Husum hier ein gutes Beispiel sein kann.“

Alle Infos zum Breitbandausbau sind auf www.husum-digital.de zu finden.

Ansprechpartner für die Presse:

Doris Hartung-Schach
Stadtwerke Husum GmbH
Am Binnenhafen 1
25813 Husum
Telefon 04841 8997-221
E-Mail: d.hartung-schach@stadtwerke-husum.de